Vorschau

Zur Zeit keine Vorschau.

Veranstaltungen

Zur Zeit keine Veranstaltungen.

Sendung

06.04.12 DJ DAG / g-man

Es könnten gar nicht genügend rote Teppiche ausgerollt werden, um die Gäste dieser Ausgabe von PhonanzaFM entsprechend zu empfangen:

In der ersten Stunde wird DJ DAG einen sehr unkonventionellen Mix aus Tracks der 80er Jahre beisteuern! Ja, DER DJ DAG, der mit Dance 2 Trance (gemeinsam mit Jam El Mar) Welterfolge gefeiert hat („Power of American Natives“ ist wohl nahezu jedem ein Begriff).

In der zweiten Stunde: Gez Varley a.k.a. g-man mit einem Live-Set. Gez hat als Mitglied von LFO (einer der ersten WARP – Acts) maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der elektronischen Musik der 90er und 2000er Jahre gehabt. Unvergessen sind Meisterwerke wie zum Beispiel „Tricky Disco“, „LFO“ oder Kollaborationen mit The Sabres of Paradise sowie unzählige Remix-Klassiker.

DJ DAG:

01. Logic System – Unit
02. Logo – Bussines Man
03. Kate Bush – Running Up That Hill
04. Kirlian Camera – Blue Room
05. Melt – Radioaktivity
06. Front 242 – Politics Of Pressure
07. A Split Second – Flesh
08. Hanta Yo – The Joker
09. Peter Richard – Walking In A Neon
10. Pete Bartens – In Dreams I Can Fly
11. The Arrows – I Owe You

g-man:

01. g-man – El Jem (Nadja Lind Remix)
02. g-man & Nadja Lind – Ball Of Fur
03. g-man – 16th Duke
04. g-man – Quo Vadis (Frank Kusserow Remix)
05. g-man – Sparticus (Remix)
06. g-man & Nadja Lind – Purr
07. g-man vs. Kusserow – New vs. Old
08. g-man & Nadja Lind – Meow
09. g-man & Nadja Lind – Cat Nap
10. g-man vs Kusserow – Untitled Track
11. g-man – Quo Vadis (D. Diggler Remix)

Ursprünglich auf BlowUp Records erschienen, hier das Re-Release von „Power of American Natives“ für den skandinavischen Markt auf COMA Records:

Hier eine der neueren Veröffentlichungen von DJ DAG – eine tolle Kollaboration mit Dr. Motte:

LFO:

Gez Varley:

Reviews

Welcome to BAR

BAR machen… auch Synth-Pop. (…) Weiterlesen

Leftfield – Alternative Light Source

Das Album, auf das ich mehr als 16 Jahre gewartet habe! Weiterlesen

Aaron Ahrends – Brief Embrace EP

Reviews vor Veröffentlichung sind mir eher suspekt (…) Weiterlesen

Wareika – Wternal

Gefangen in dem Moment, in dem man „Play“ gedrückt hat (…) Weiterlesen

Noiseaux – Spectrum

Noiseaux ist alleine. Das ist gut so. (…) Weiterlesen

Manuel Göttsching – E2-E4

Ein Album, welches bereits vor 30 Jahren produziert wurde. (…) Weiterlesen